• dates
  • references
  • services
  • links

Sophia Kennedy

Elegant, melancholisch, manchmal bedrohlich, mit schwelgenden Klaviermelodien, wüst wimmernden Orgeln und flott gelooptem Maultrommelgeploinke; von güldener kalifornischer Sonne befunkelt und von düster dräuendem Nebel umflort: Sophia Kennedy ist die wandlungsreichste Komponistin, die wir in der deutschen Popmusik derzeit besitzen, und die tollste Sängerin ist sie sowieso. Ihr Debütalbum „Sophia Kennedy“ zeigt sie als dramatische Romantikerin und distanzierte Diseuse, als Sprachspielartistin und Melodiemeisterin; in ihren elf Liedern reist sie vom Doo-wop zum Dubstep, vom klassischen Crooning bis zum stoßgehechelten R’n’B, von Frank Sinatra bis zu Beyoncé; eine Songwriting-Kunst, die tief in der Geschichte wurzelt und doch nichts anderes will als die Gegenwart: historisch versiert und zugleich zeitlos schön.

Auf Pampa Records ist dies die erste Songwriting-Platte, und doch passt „Sophia Kennedy“ nirgendwohin so gut wie auf dieses Label, das sich seit fast einem Jahrzehnt um die Verbindung von Tradition und Moderne, von avantgardistischem Erfindungsgeist und Pop-Sensibilität verdient gemacht hat. Man kann in jedem Stück andere Traditionen und historische Prägungen hören; man kann es aber auch lassen und sich einfach an der Kunstfertigkeit freuen, mit der Sophia Kennedy aus dem Wissen der klassischen Songwriting-Kunst eine absolut aktuelle musikalische Sprache erschafft: „Ich will das Traditionelle an die Grenze bringen, an der es extrem wird“, sagt sie; und es klingt doch alles ganz leicht und nicht ausgedacht. In der scheinbaren Einfachheit liegt die unerhörte Raffinesse dieser Musik: „Man darf“, sagt Sophia Kennedy, „einfach keine Angst haben, dass Pop daraus wird.“

Sophia Kennedy "Sophia Kennedy" 

VÖ: 28.04.2017 (Pampa Records/ Roughtrade) 


Tracklist 

A1 Build Me A House 

A2 Dizzy Izzy 

A3 William By The Windowsill 

A4 Being Special 

A5 Kimono Hill 

B1 3:05 

B2 Something Is Coming My Way 

B3 Foam 

B4 Baltimore 

B5 Hello, I Found You 


Live-Termine:

18.05.17 München - Volkstheater

19.05.17    Offenbach/Main - Parkside Studios               

20.05.17 Köln - Schauspiel (Britney)

09.06.17 Berlin - Monarch

10.06.17 Münster - Skulptur Projekte

11.06.17 Hamburg - Karolinenstr. 45

homecurrent releasesdatesreferencesserviceslinkscontactimpressum