• dates
  • references
  • services
  • links

Hundred Waters “Communication"

Manchmal erkennt man gerade das am wenigsten, was direkt vor einem liegt: Wie ein Foto, das man zu dicht vor die Augen hält, wie ein Nebel, der alles verschleiert. Mit ihrem neuen Album „Communicating“ machen Hundred Waters den Versuch, genau diesen Schleier zu durchtrennen – indem sie sich als Band (und zugleich auch jeder für sich) die relevantesten zwischenmenschlichen Fragen stellen. 

In den drei Jahren, die seit dem 2014 veröffentlichten „The Moon Rang Like A Bell“-Vorgänger vergangen sind, haben Hundred Waters viel Zeit mit Reisen verbracht; sie haben sich getrennt und wieder zusammengefunden, haben ein Bandmitglied verloren, Beziehungen hinterfragt und versucht zu verstehen, was es überhaupt heißt, zusammen zu sein. Die ganze Zeit über hatten sie gleichwohl einen gemeinsamen Bezugspunkt, oder besser: verschiedene gemeinsame Rückzugsorte in L.A., zwischen denen sie hin und her zogen. Feste Grenzen zwischen Arbeiten und Leben, Persönlichem und Gemeinschaftlichem, Innen und Außen, Körperlichem oder Psychologischem gibt’s in dieser Band so gut wie keine...

Den Kern des neuen Albums macht die Beziehung zwischen den Bandmitgliedern Nicole Miglis und Trayer Tryon aus – jene Beziehung also, aus der diese Band überhaupt erst im Jahr 2012 hervorgehen sollte. Schon deshalb umkreisen die neuen Songs Themen wie romantische vs. platonische Liebe, Selbstverwirklichung, Auseinanderleben oder auch den Wunsch, vom anderen verstanden zu werden. 

Größtenteils zu Hause geschrieben und aufgenommen, zog sich Nicole zwischenzeitlich ganz von der Außenwelt zurück: Sie nahm ihre Parts daheim in einem kleinen Kämmerchen auf. Tray produzierte am Küchentisch oder wo sonst gerade ein bisschen Platz zum Arbeiten war. Und wenn’s dann doch mal etwas zu eng wurde, verließen sie kurz ihre vier Wände (Schlagzeug und Klavier wurden beispielsweise in einer umfunktionierten Kirche in Detroit eingespielt), oder sie nahmen weitere Spuren mit Freunden auf – manche davon ebenfalls Musiker, manche auch nicht. 

Nachdem sie zuletzt überraschend die „Currency“-EP vorgelegt und danach ihr jährliches FORM Arcosanti Festival kuratiert und organisiert hatten, legen Hundred Waters mit „Communicating“ nun ein extrem ambitioniertes Album vor: Das Songwriting hat eine ganz neue Energie, was mal übersprudelnd klingen kann („Wave To Anchor“), andererseits aber auch richtig ergreifend („Blanket Me“). Zugleich setzen sie für die neuen Songs selbstbewusster auf Experimente, scheuen etwa nicht davor zurück, ihre Pop-Hooks mit Noise-Elementen zu durchgrätschen oder an Fraktale erinnernde Strukturen aus Miglis’ Stimmschichtungen zu stricken. 

Was „Communicating“ letztlich auszeichnet, ist die persönliche Ebene, auf die es sich begibt – sprich: die Intimität. Es ist ein Album, das von Trennungen, von Wiedergeburten, von der Suche nach Frieden, vom Sich-Verlieren handelt – und auch davon, wie man auf unerwartete Weise neues Glück dabei finden kann. Wie bei jeder Form der Kommunikation, geht es um die richtige Balance aus Geben und Nehmen, um Sackgassen, Ungleichgewichte und Missverständnisse, um den Drang, Gehör zu finden, den Wunsch nach Liebe und die Möglichkeit, dass man Wichtiges gerade deshalb übersieht, weil permanenter Austausch und der damit verbundene Komfort alles überdeckt. 

„Aus der Ferne betrachtet“, sagt Miglis abschließend, „ist das Album wohl eine Trennungsgeschichte: Es beginnt mit dem Wunsch nach Unabhängigkeit und endet mit einem ‘so ist’s besser’, sprich, wir haben’s geschafft: haben etwas gelernt, haben geliebt, haben uns getrennt – und jetzt kann das nächste Kapitel beginnen.“ 

Artist: Hundred Waters

Album: Communicating

VÖ: Digital 14.09./ CD: 27.10. / LP Okt. tba 

Label/ Vertrieb: !K7/ Indigo 


Live-Termine:

03.11. Zürich - Rote Fabrik 

04.11. Lugano -  Studio Foce 

05.11. Luzern - Sederl 

08.11. Hamburg - Haekken

09.11. Berlin - Badehaus


https://soundcloud.com/hundredwaters

https://www.instagram.com/hundredwaters 

https://www.facebook.com/hundredwaters

https://twitter.com/hundredwaters

homecurrent releasesdatesreferencesserviceslinkscontactimpressum