• dates
  • references
  • services
  • links

Egopusher "Blood Red"

Geige und Schlagzeug – keine konventionelle Kombination für ein Instrumental-Duo! Dass sich die künstlerischen Wege von Tobias Preisig und Alessandro Giannelli kreuzten, hat nichts mit Planung oder gar Konzept zu tun. Die beiden Musiker begegneten sich in der von Yello-Kopf Dieter Meier formierten Band Out of Chaos. Sie verstanden sich dermassen gut, dass sie sich zum spielerischen Schlagabtausch im Proberaum trafen. Nach unzähligen Auftritten zwischen China und Berlin haben sie nun ihr Debut-Album fertiggestellt.

Tobias Preisig bewegte sich mit seiner Geige vorab in Jazz-Kreisen und spielte drei vielbeachtete Alben ein. Schlagzeuger Alessandro Giannelli wirkte bei der Dream-Pop-Band Kejnu mit und begleitete den singenden Songschreiber Reza Dinally. Die Klänge, die während den ersten Sessions zu zweit entstanden, bildeten für beide so etwas wie eine Offenbarung. Bald war das Experiment aufregender als alles andere, was in ihrem Alltag sonst noch geschah. Egopusher war geboren.

Zwei Jahre lang erforschte das Duo seine Klangpalette live auf der Bühne und im Proberaum. Aus den Improvisationen kristallisierte sich ein 2015 erschienenes Mini-Album heraus. Danach tankte Giannelli in London neue Inspiration. Preisig zog aus der  Zürcher Heimat nach Berlin. Die zehn Stücke, die nun den Weg aufs Debut-Album gefunden haben, begannen wiederum mit Improvisationen. Danach aber wurde an der Seite des Produzenten David Hofmann an den Aufnahmen gefeilt, bis daraus subtil austarierte Kompositionen mit fein inszenierter Dramaturgie geworden waren.

Statt emotionellen Eruptionen stehen nun Stimmungen im Vordergrund. Geige und Drums geben nicht mehr allein den Ton an, sondern dienen als Ausgangspunkt für Expeditionen in die Elektronik, die da in pfundigen Techno-Beats, dort in ambienter Wolkenhaftigkeit enden. Kurzum: „Blood Red“ ist ein Album voller Farben, die es nur bei Egopusher gibt.

Artist: EGOPUSHER

Album: BLOOD RED

Label: Irascible

Vertrieb: Cargo

VÖ: 13.10.2017


Tracklist: 

Patrol 

Flake  

Jinx 

William (Album Edit)

Jennifer (William Part II)

Blur 

Auf der Mauer 

Hackney 

Blood Red 

Prelude

Produced by David Hofmann & Egopusher

Recorded at: Somastudios, Zofingen (CH), Pusher Studios, Berlin (DE), 339 Studios, London (UK). Mixed by David Hofmann at Somastudios, Zofingen (CH). Mastered by Dan Suter at Echochamber, Zurich (CH). Artwork by Nuél Schoch (www.newl.ch) 

homecurrent releasesdatesreferencesserviceslinkscontactimpressum