• dates
  • references
  • services
  • links

Robert Finley "Goin’ Platinum!"

Der Soul- und Bluessänger Robert Finley wird am 8. Dezember sein zweites Studioalbum Goin’ Platinum! über Easy Eye Sound veröffentlichen. Das Album fängt einen Künstler auf seinem Zenit ein, umgeben von einem All-Star-Cast an Sessionmusikern, die es mit seiner einzigartigen Stimme aufnehmen können, darunter Drummer Gene Chrisman (Elvis Presley, Aretha Franklin), Keyboarder Bobby Woods (JJ Cale, Bobby Womack), Hornspieler aus der Preservation Hall und der legendäre Gitarrist Duane Eddy. Goin’ Platinum! wurde mitgeschrieben und produziert von The Black Keys’ Dan Auerbach, außerdem als Songwriter beteiligt waren Legenden wie John Prine, Nick Lowe und Pat McLaughlin.

„Diese Typen sind Legenden ihrer Zeit“, sagt Finley. „Ich bin dankbar, Teil dieses Teams zu sein und mit derartig außergewöhnlichen Musikern zusammenzuarbeiten. Wir haben uns den Soul und den Rock and Roll geschnappt und einen Teufelskerl von einem Album aufgenommen.“

Für Robert Finley – der aus der Kleinstadt Bernice, Louisiana stammt und sich das Musikmachen einst selbst beibrachte – ist die Zusammenarbeit mit- und das Führen von Spitzenmusikern nichts Neues. Als Teenager trat Finley in die Armee ein, um Helikopter-Techniker zu werden. Schon bald jedoch fand er eine Anstellung als Leiter der Armeeband, mit der er zahllose Male den Kontinent bereiste, wobei er selbst Gitarre spielte und sang. Nach Beendigung des Militärdienstes ließ sich Finley wieder in den Vereinigten Staaten nieder und verdiente seinen Lebensunterhalt als Zimmermann. Musik spielte weiterhin eine Rolle in seinem Leben, jedoch mehr als Hobby denn professionell. Erst als Finley durch den nahezu vollständigen Verlust seines Augenlichtes gezwungen war, sich von der Tischlerei zurückzuziehen, sollten zwei glückliche Zufälle zu einer Wiederbelebung seiner Karriere führen. 

Der erste war, dass Finley, während er für Passanten in Arkansas musizierte, ein Mitglied des Music Maker Relief Foundation traf, eine Organisation, die ältere und unterprivilegierte Musiker unterstützt. Dies führte zu seiner ersten LP, Age Don’t Mean a Thing, die im Herbst 2016 von Big Legal Mess Records veröffentlicht wurde. Ein Video von Finley, wie er Songs auf der Straße performt, fand außerdem seinen Weg zu Dan Auerbach, Frontmann der The Black Keys und ein frisch nach Nashville umgezogener Plattenlabelbesitzer. Auerbach erkannte das gewaltige und angeborene Talent des Sängers augenblicklich, und das Schreiben und Aufnehmen von Songs mit der Hausband von Easy Eye Sound, vom Relix Magazine als „Nashville’s New Wrecking Crew“ gerühmt, führte zu den Songs von Goin’ Platinum!.

Vom liebestollen Bombast in „If You Forget My Love” und dem seelenrührenden “Medicine Woman“ über den Auf-der-Straße-Zuhause-Kracher „Empty Arms“ und dem schmachtenden „Honey, Let Me Stay the Night“, abgerundet durch Finleys himmlisches Falsett auf dem Album-Closer „Holy Wine“, trägt Finleys grandioser und mitreißender Gesang über die gesamte Länge von Goin’ Platinum! und veredelt die zehn neuen Songs des Albums, das gleichermaßen zeitgemäß und zeitlos klingt. „Ich realisierte sehr schnell, dass Robert in der Lage zu sehr viel mehr als nur alten Blues-Songs ist““, sagt Auerbach. „Er ist ein alter Bluesgitarrenspieler, wenn er jedoch erst einmal seine Gitarre weggelegt hat, kannst du ihn vor ein Orchester setzen und er singt gleich beim ersten Take so gut wie Ray Charles. Seiner Stimme wohnt eine unfassbare Größe inne und er weiß einfach, wie er das Ding reinmacht – immer.“

Goin' Platinum! ist die zweite Veröffentlichung auf Auerbachs neuem Plattenlabel Easy Eye Sound und wird über Auerbachs langjähriges Label Nonesuch Records vertrieben. Easy Eye Sound ist rund um Auerbach Easy Eye Studio in Nashville angesiedelt, wo die The Black Keys ihre letzten beiden Alben aufnahmen und zudem eine Ansammlung berühmter Sessionmusiker ihr Studio-Zuhause gefunden hat. Auerbach sagt: „Manchmal fühlt es sich für mich so an, als hätte ich mein eigenes ‚Feld der Träume’ erschaffen. Ich habe das Studio gebaut, weil ich wusste, dass etwas passieren würde. Ich baute es, um Live-Musiker darin beherbergen zu können – und plötzlich gehen die besten Musiker Nashvilles reihenweise darin ein und aus und es wird Realität.“

Artist: Robert Finley

Album: Goin’ Platinum! 

Label: Easy Eye Sound/ Nonesuch

Vertrieb: Warner

VÖ: 08.12.2017


homecurrent releasesdatesreferencesserviceslinkscontactimpressum